Voltige Forch
Unsere Sponsoren:

Was ist Voltigieren?

Übungen mit Eleganz, Kraft und Spannung in Harmonie zur Musik auf einem galoppierenden Pferd, das ist Voltigieren! Ein sehr faszinierender Gruppensport mit langer Vergangenheit.


In einer Gruppe hat es 6-9 VoltigiererInnen aus verschiedenen Altersklassen die lernen, in der Gruppe gemeinsam Ziele zu erreichen und Schwierigkeiten zu überwinden. Gegenseitiges Vertrauen und Gruppengeist wird gross geschrieben. Wichtige Mitglieder einer Voltigegruppe sind zudem das Gruppenpferd und eine Longenführerin/ein Longenführer.




Für viele ist Voltigierunterricht ein super Einstieg in den Reitsport und wird zu diesem Zweck in vielen Reitställen angeboten. Für die Gruppen, welche im Voltigieren weiterkommen möchten, gibt es Wettkämpfe in den Kategorien B/BJ, L, M/MJ und S/SJ. Der Wettkampf besteht aus Pflicht und Kür.


Neben dem Gruppenvoltigieren gibt es auch das Einzelvoltigieren mit den Kategorien S und SJ. Im Einzel dürfen alle starten, die im laufenden Jahr das 14. Altersjahr erreichen. Der Schweizerische Voltigeverband bietet für talentierte Voltigierer ab dem 11 Altersjahr ein Talentförderkader an. Diese Mädchen und Jungen dürfen ab ihrer Aufnahme im Kader in den Kategorien BJ und LJ Einzel starten. 

Das Voltigierpferd wird vom Longenführer an der Longe auf einem mindestens 13 Meter breiten Zirkel geführt. Es zeichnet sich durch seinen ausgeglichenen, ruhigen Charakter und seine Nervenstärke aus. Das Pferd braucht viel Ausgleichsarbeit um den hohen Anforderungen langfristig gerecht werden zu können.
Voltigierpferde sind meistens sehr grosse, kräftige Tiere. Sie bekommen am Wettkampf eine Note, die auch einen wichtigen Teil in der Endnote einnimmt. In dieser Note werden unter anderem folgende Qualitäten bewertet: Galoppade, Aufrichtung, Longenspannung, Regelmässigkeit, und auch die Reaktion des Pferdes auf die Hilfen des Longenführers.

Die Schweiz spielt im Voltigesport eine wichtige Rolle: Die Gruppe aus St.Gallen ist mehrmals Welt- und Europameister geworden und hat zwischen 1984 und 2004 immer eine Medaille von diese Titelkämpfen mit nach Hause gebracht. Voltige Lütisburg starteten in den letzten Jahren erfolgreich für die Schweiz an Internationalen Meisterschaften. Im 2012 gewannen Sie erstmals den Weltmeistertitel und an der WEG 2014 in der Normandie konnten sie sich über den Vize-Weltmeistertitel freuen.

Auch im Einzel durften die Schweizer einige Erfolge Feiern. Mit Patric Looser dominierte bis 2012 ein Schweizer Herr die Weltspitze, im Jahr 2014 durften mit Simone Jäiser auch die Damen erstmals eine Bronzemedaille gewinnen.

1996 wurde das Voltigieren als J+S- Disziplin Bereich Pferdesport in das Programm der Eidgenössischen Sportschule Magglingen aufgenommen.